*
Menu
Faber_Hanns_Block

Buffy_Block

Armbrust_Block

Saison 1983/84 - Amateuroberliga Baden-Württemberg


Saisonvorbereicht aus der Badischen Zeitung:

vollständigen Bericht lesen


Spielerwechsel:
 

Zugänge:

Udo  Bassemir (VfL Neustadt)
Werner  Feißt (SV Hausach)
Reinhold  Wuchrer (Spvgg. Ludwigsburg)
Frank  Riehle (Lahrer FV)
Michael Jerg (FC Wehr)
Arnold  Brunner (zweite Mannschaft)
Christian  Streich (eigene Jugend)
Gervas  Dufner (eigene Jugend)
Uwe  Schülke (eigene Jugend)
Michael Röttgen (eigene Jugend)

Abgänge:

Clemens  Emmler (FC Emmendingen)
Urban  Klausmann (FC Furtwangen)
Jörg  Linsenmaier (Offenburger  FV)
Ulrich  Löffler (Tus Lörrach-Stetten)
Ralf  Obermann (Sportfreunde/DJK Freiburg)
Volker Fass (zunächst ohne Verein, später FC Emmendingen)
Uwe Stächelin (SC Freiburg)
Harald Schwehr (unbekannt)
Arno  Baumann (unbekannt)
Andreas  Braun (unbekannt)


Aufgebot:

Torhüter:

Wolfgang  Dotzauer Michael  Haas Frank  Riehle

Feldspieler:

Thomas  Schneider Frank  Enderle Heinz-Dieter  Derigs Rolf-Dieter  Oettle
Henry  Schüler Marian Respondek Reinhold  Wuchrer Werner  Feißt
   
Fritz  Haas Harald  Brämer Reiner  Zürn Rüdiger  Fass
Arnold  Brunner Karl-Heinz  Bühler Udo  Bassemir Christian  Streich
 

ohne Abbildung:

Heikki  Turunen
Michael  Röttgen

Uwe  Schülke Michael  Jerg Gervas  Dufner

Trainer:

 
 
Lutz  Hangartner

Team:

hinten von links: Michael Jerg, Michael Röttgen, Fritz Haas, Frank Enderle, Thomas Schneider, Gervas Dufner, Christian Streich,
Reiner Zürn.
mitte von links: Lutz Hangartner (Trainer), Harald Brämer, Arnold Brunner, Karl-Heinz Bühler, Rolf-Dieter Oettle,
Rüdiger Fass, Heinz-Dieter Derigs, Marian Respondek, Henry Schüler, Jürgen Bingler (Betreuer), Kuno Bläser (Masseur).
vorne von links: Uwe Schülke, Werner Feißt, Frank Riehle, Wolfgang Dotzauer, Michael Haas, Reinhold Wuchrer, Udo Bassemir.


Ergebnisse:

01. Spieltag FV Lauda - Freiburger FC 1-2  Spielbericht
02. Spieltag Freiburger FC - Karlsruher SC Amateure 3-4  Spielbericht
03. Spieltag SV Neckargerach - Freiburger FC 0-2  Spielbericht
04. Spieltag Freiburger FC - Spvgg. Ludwigsburg 1-1  SpielberichtSpielszene
05. Spieltag SV Göppingen - Freiburger FC 1-4  SpielberichtSpielszene
06. Spieltag Freiburger FC - SV Sandhausen 1-0  Spielbericht
07. Spieltag VfR Mannheim - Freiburger FC 1:2  SpielberichtTabelle-Zwischenstand
08. Spieltag Freiburger FC - FC Rastatt 04 0-1  Spielbericht
09. Spieltag FV 09 Weinheim - Freiburger FC 1-1  Spielbericht
10. Spieltag Freiburger FC - FC 08 Villingen 3-1  SpielberichtSpielszene
11. Spieltag FV Biberach - Freiburger FC 1-3  Spielbericht
12. Spieltag Freiburger FC - Offenburger FV 2-0  SpielberichtSpielszene
13. Spieltag VfR Heilbronn - Freiburger FC 0-1  Spielbericht
14. Spieltag Freiburger FC - SC Pfullendorf 5-2  SpielberichtSpielszene
15. Spieltag Freiburger FC - VfR  Aalen 4-0  SpielberichtSpielszeneTabelle-Zwischenstand
16. Spieltag VfB Stuttgart Amateure - Freiburger FC 4-2  Spielbericht
17. Spieltag Freiburger FC - SV 08 Kuppenheim 2-1  SpielberichtTabelle-Zwischenstand
18. Spieltag Freiburger FC - FV Lauda 0-0  Spielbericht
19. Spieltag Karlsruher SC Amateure - Freiburger FC 0-1
20. Spieltag Freiburger FC - SV Neckargerach 4-0  SpielberichtSpielszene
21. Spieltag Spvgg. Ludwigsburg - Freiburger FC 0-0  Spielbericht
22. Spieltag Freiburger FC - SV Göppingen 3-1  SpielberichtSpielszene
23. Spieltag SV Sandhausen - Freiburger FC 2-1  Spielbericht
24. Spieltag Freiburger FC - VfR Mannheim 1-4  SpielberichtSpielszene
25. Spieltag FC Rastatt 04 - Freiburger FC 2-0  Spielbericht und Spielszene
26. Spieltag Freiburger FC - FV 09 Weinheim 2-1  SpielberichtSpielszene
27. Spieltag FC 08 Villingen - Freiburger FC 0-1  Spielbericht
28. Spieltag Freiburger FC - FV Biberach 2-0  SpielberichtSpielszeneTabelle-Zwischenstand
29. Spieltag Offenburger FV - Freiburger FC 3-2  Spielbericht und Spielszene
30. Spieltag Freiburger FC - VfR Heilbronn 1-0  Spielbericht
31. Spieltag SC Pfullendorf - Freiburger FC 2-2  Spielbericht
32. Spieltag VfR Aalen - Freiburger FC 0-1  Spielbericht
33. Spieltag Freiburger FC - VfB Stuttgart Amateure 1-0  Spielbericht
34. Spieltag SV 08 Kuppenheim - Freiburger FC 3-4  Spielbericht


Spielereinsätze und Torschützen:

Spieler

Spiele

Tore

Schüler, Henry 34 9
Derigs, Dieter 34 9
Respondek, Marian 33 8
Turunen, Heikki 33 1
Wuchrer, Reinhold 32 6
Schneider, Thomas 31 4
Bassemir, Udo 29 1
Streich, Christian 25 6
Brämer, Harald 25 8
Enderle, Frank 23 -
Haas, Michael 22 -
Oettle, Rolf-Dieter 22 1
Zürn, Reiner 21 3
Feißt, Werner 20 -
Haas, Fritz 20 4
Dotzauer, Wolfgang 14 -
Bühler, Karl-Heinz 12 1
Brunner, Arnold 4 -
Fass, Rüdiger - -
Dufner, Gervas - -
Jerg, Michael - -
Riehle, Frank - -
Röttgern, Michael - -
Schülke, Uwe - -

 Zu den insgesamt 64 geschossenen FFC-Toren zählen noch drei gegnerische Eigentore.


Abschlußtabelle:

Platz Mannschaft Sp. G U V Tore D Punkte
1. Freiburger  FC 34 22 5 7 64-37 27 49-19
2. Offenburger FV 34 20 6 8 76-46 30 46-22
3. SV Sandhausen 34 20 4 10 75-47 28 44-24
4. VfB Stuttgart Amateure 34 17 8 9 76-49 27 42-26
5. VfR Mannheim 34 17 8 9 73-49 24 42-26
6. VfR Aalen (N) 34 14 10 10 64-55 9 38-30
7. Spvgg. 07 Ludwigsburg 34 13 11 10 56-56 0 37-31
8. FV Biberach 34 15 6 13 65-61 4 36-32
9.  SC Pfullendorf 34 14 8 12 53-55 -2 36-32
10. FC Rastatt 04 34 13 6 15 63-61 2 32-36
11. SV 08 Kuppenheim 34 11 10 13 53-54 -1 32-36
12. FV 09 Weinheim (N) 34 14 3 17 63-69 -6 31-37
13. Karlsruher SC Amateure (N) 34 9 10 15 44-60 -16 28-40
14. SV Göppingen 34 11 6 17 50-79 -29 28-40
15. VfR Heilbronn 34 10 6 18 49-62 -13 26-42
16. FV Lauda 34 9 7 18 58-65 -7 25-43
17. FC 08 Villingen (N) 34 8 7 19 37-66 -29 23-45
18. SV Neckargerach 34 6 5 23 28-76 -48 17-51


Mit dem Gewinn der Meisterschaft nahm der FFC als Vertreter der Oberliga Baden Württemberg an der Aufstiegsrunde zur zweiten Bundesliga teil.

Zur Inhaltsseite - Aufstiegsrunde 1984


Freundschaftsspiele, Vorbereitungsspiele, Turniere:

2. Freiburger Fußballturnier

30.07.1983 Freiburger FC - SC Freiburg  0-5
31.07.1983 Freiburger FC - FC Basel  8-7  n.E.
04.01.1984 Freiburger FC - FC Bayern München  2-9 Spielbericht und Spielszenen siehe Inhaltsseite  Freundschaftsspiele
14.01.1984 SC Freiburg - Freiburger FC  2-1 Spielbericht;  Spielszene

Presseberichte:

KICKER-SPORTMAGAZIN vom 07.05.1984:

Der Freiburger FC marschiert ganz vorne an der Spitze der Oberliga und nimmt Kurs auf die 2. Bundesliga. Doch selbst wenn der Sprung gelingen sollte, türmt sich noch ein Berg von Problemen auf. Verkraftet die Stadt zwei Klubs in der zweithöchsten Klasse?

Noch herrscht in Freiburg Skepsis, was Meisterschaft oder gar Aufstieg des Freiburger FC anbetrifft. Das schwere Restprogramm gibt zu denken, aber auch die Leistung der Mannschaft im Pokalspiel in Kirchzarten. Die freilich soll ein Ausrutscher bleiben, so sieht es selbst die Mannschaft, die ihre schwache Partie übrigens am Geldbeutel zu verspüren bekam, denn es setzte eine Strafe.

Vorsitzender Kurt Letzer kennt da keinen Spaß. "Da bemühen sich einige Leute unter großen Opfern, Geld für den Spielbetrieb zu beschaffen, und dann wird man so enttäuscht" sagte er. Ein gutes Zeichen: Die Spieler hatten durch die Bank ein schlechtes Gewissen nach jenem gar nicht so fröhlichen Osterspiel.

Natürlich geht man in der Vorstandschaft nicht ganz an dem Gedanken vorbei, daß die Mannschaft Meister werden kann. Ein Stück der Vorausplanung ist schon darauf ausgerichtet, wenn auch nur in groben Zügen. Eines betonen Kurt Letzer, sein "Vize" Friedrich Schiwitz und der "stille Schaffer"
Ernst Bombardi immer wieder: "Eine Verschuldung des Vereins kommt nicht mehr in Frage."

Zu mühsam war der Weg, der zu einem sensationellen Ergebnis führte: In eineinhalb Jahren wurde der Schuldenberg von 2,6 Millionen Mark auf 600.000 abgebaut. Und das nach dem Abstieg aus der zweiten Bundesliga mit Zuschauerzahlen, die nicht einmal kostendeckend waren. Und man will weiter am Abbau arbeiten. Am Ende des kommenden Jahres soll der Freiburger FC schuldenfrei dastehen. Das ist das Ziel, das sich die Vorstandschaft gesetzt hat, und sie rechnet dabei wieder auf die Hilfe des Donatoren-Clubs unter der Führung von "DFB-Bäcker" Heinz Usländer.

Die Sache hat freilich auch eine Kehrseite: Man braucht kein Experte zu sein, um festzustellen, daß es mit der derzeitigen Mannschaft in der zweiten Bundesliga wenig zu erben geben wird. Das weiß niemand besser als Trainer Lutz Hangartner. Er ist sogar der Meinung, daß die Mannschaft für eine weitere Oberliga-Saison verstärkt werden müsse.

Für abgetakelte Profis beim FFC nichts drin

So wird Uli Wielandt zum Beispiel in der nächsten Saison in jedem Fall beim FFC spielen - auch wenn aus dem Aufstieg nichts werden sollte. In dieser Richtung sollen alle Neuverpflichtungen vorgenommen werden. Und noch etwas steht fest: Für abgetakelte Profis, die nur noch die Hand aufmachen, wird es im Mösle keine Bleibe geben.

Bei einem Aufstieg des FFC würde man in Freiburg nicht nur vor sportlichen Problemen stehen.
Verkraftet die Stadt, die ja nicht gerade vor Fußballbegeisterung sprüht, noch einmal zwei Zweit-Bundesligisten?

Oder besteht die Gefahr, daß einer oder beide diesmal zugrunde gehen, wie es dem FFC vor zwei Jahren beinahe passiert wäre?
Niemand wagt, die Fragen zu beantworten. In jedem Fall würde wieder der Kampf um jeden Zuschauer einsetzen.
Doch - es wurde einiges schon erwähnt - noch ist der FFC nicht Zweitligist. Allein schon der Titelgewinn in der Oberliga wäre hundert Prozent mehr, als man zu Beginn der Meisterschaftsrunde mit einer vermeintlich sehr schwachen Mannschaft zu hoffen wagte.
Wie es dann in der Lotterie Aufstiegrunde läuft, steht auf einem anderen Blatt. Am guten Willen der Mannschaft fehlt es sicher nicht, auch nicht an einem ausgezeichneten Trainer, wie er in der Person von Lutz Hangartner gegeben ist. Und es fehlt nicht an einer Vorstandschaft, die bereit ist, unter den gegebenen Umständen die besten Voraussetzungen zu schaffen.

Ob aber die Stärke der Mannschaft ausreicht, um zuerst das Meisterschaftsziel und dann noch den Aufstieg zu schaffen, das steht noch in den Sternen. Und ob die Zuschauer nach zweijähriger Pause wieder den Weg zurück zum FFC finden, das ist eine weitere Frage, die in den Zukunftshoffnungendes Traditionsklubs eine große Rolle spielt.

Werner Kirchhofer

Anmerkung:   In den achtziger Jahren spielte der Lokalrivale SC Freiburg in der zweiten Bundesliga.


Weiter zur nächsten Saison (1984/85)

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail