*
Menu
Faber_Hanns_Block

Buffy_Block

Armbrust_Block

Saison 1954/55 - Zweite Oberliga Süd

In der Sonderschrift - FFC 1945 bis 1956 - stand über die anstehende Saison u. a. folgendes geschrieben:

Hatte das vorangegangene Spieljahr eine wenig erbauende Ouvertüre durch den Tribünenbrand gehabt, so stand das neue Spieljahr unter den hell strahlenden Stern der neuen Tribüne und der erweiterten Platzanlage mit den neuen Stehrängen. Das Stadion hatte ein repräsentatives Aussehen erhalten und es war rein äußerlich ganz dazu angetan, groß aufspielen zu können. Aber noch lag jenes große Ziel, das zu erreichen unser langjähriges Bestreben war, in der Zukunft Schoß. Für das neue Spieljahr waren Klaes von Schweinfurt und Piechotta von Hannover 96 zu uns gekommen. Außerdem fanden Heidinger, Däschner und Nitz aus den eigenen Reihen Verwendung.

Der Auftakt der neuen Spielzeit war nicht geeignet, allzugroße Hoffnungen zu erwecken. Das erste Freundschaftsspiel gegen den VfR Mannheim ging mit 1:4 Toren glatt verloren und gegen den Vertreter der ersten Amateurliga, FC Gutach (Breisgau), kam der FFC schließlich mit Ach und Krach zu einem mageren 2:1-Sieg. Das war also nicht alle Welt. Dann aber kam die Einweihung der neuen Tribüne und mit ihr das große Spiel gegen den Hamburger SV. Die nach kurzer Zeit durch Faber erzielte 2:0-Führung konnten die Hamburger zwar ausgleichen, wenn auch erst fünf Minuten vor Spielende, aber mehr ließ die Mannschaft nicht mehr zu. Diese Spiel war wieder ein heller Lichtblick und das Hoffnungsthermometer kletterte wieder um einige Grad nach oben. Der Beginn der Verbandsrunde schob aber wieder dicke Wolken vor das Licht. Nach drei Spieltagen stand der FFC am vorletzten Tabellenplatz. Die Skala verschob sich dann etwas nach oben, um aber am fünften Sonntag wieder fast auf dem Nullpunkt anzugelangen. Das waren sehr trübe Aussichten und wohl niemand hätte daran geglaubt, daß in den nächsten Wochen ein vollkommener Umschwung eintreten würde. Es begann mit dem Unentschieden in Darmstadt und dann folgte eine sechwöchige Siegesserie, darunter zwei Erfolge auf auswärtigen Plätzen (Durlach und Bamberg). Damit war die Mannschaft der Gefahrenzone entflohen und bis zur "Halbzeit" hatte der FFC den sechten Tabellenplatz erreicht. Aber dieser energische Zwischenspurt hatte die Kräfte zu stark in Anspruch genommen, so daß im zweiten Abschnitt ein kleiner Rückschlag erfolgte. So konnte der FFC auf auswärtigen Spielfeldern keinen Sieg mehr erzielen, ein einziges Unentschieden in Weiden war die ganze Ausbeute der Auswärtsspiele in der Rückrunde. Ganz langsam sank die Mannschaft in der Tabelle, bis sie sich am Ende der Spielzeit auf dem elften Rang festgesetzt hatte. Souverän hatten Viktoria Aschaffenburg und 1860 München die Oberliga erspielt. Der Saldo unserer Hoffnungen mußte also wieder einmal vorgetragen werden.


Spieleraufgebot:

Torhüter:
Ernest Adolph; Heinz Fralopp

Feldspieler:
Hans Roggow; Theo Ketterer; Hans Fangmann; Hans Faber; Paul Lehmann; Hans Diehl; Gerhard Bechtel; Robert Scherer; Karl-Heinz Herr; Hans Piwon; Walter Hammel; Wolfgang Piechotta (Neuzugang, Hannover 96); Günter Klaes (Neuzugang, Schweinfurt 05); Rainer Däschner (Neuzugang, eigene Reihen); Josef Nitz (Neuzugang, eigene Reihen); Erwin Heidinger (Neuzugang, eigene Reihen)


Trainer:

Hans  Wendlandt

Ergebnisse:
 

Vorrunde
TSG Ulm 1846 - Freiburger FC 2-1
Freiburger FC - FC Bayern Hof 2-3
FC Singen 04 - Freiburger FC 3-2
Freiburger FC - FC Hanau 93 3-0
TSV 1860 München - Freiburger FC 3-2
SV Darmstadt 98 - Freiburger FC 1-1
Freiburger FC - SV Wiesbaden 3-0
Freiburger FC - TSV Straubing 2-1
ASV Durlach - Freiburger FC 1-2
Freiburger FC - Spvgg. Weiden 3-1
FC Bamberg - Freiburger FC 1-4
Freiburger FC - FC Pforzheim 4-0
VfL Neustadt - Freiburger FC 1-0
Freiburger FC - SV Waldhof Mannheim 5-2
Viktoria Aschaffenburg - Freiburger FC 6-1
ASV Cham - Freiburger FC 2-1
Freiburger FC - Karlsruher FV 3-1  Spielbericht
Rückrunde
Freiburger FC - TSG Ulm 1846 6-0  Schlagzeile
FC Bayern Hof - Freiburger FC 8-1
Freiburger FC - FC Singen 04 0-3
FC Hanau 93 - Freiburger FC 2-1
Freiburger FC - TSV 1860 München 2-2
Freiburger FC - SV Darmstadt 98 1-1
SV Wiesbaden - Freiburger FC 3-2
TSV Straubing - Freiburger FC 4-1
Freiburger FC - ASV Durlach 5-0
Spvgg. Weiden - Freiburger FC 1-1
Freiburger FC - FC Bamberg 3-1
FC Pforzheim - Freiburger FC 2-1
Freiburger FC - VfL Neustadt 0-2
SV Waldhof Mannheim - Freiburger FC 2-1  Spielszene
Freiburger FC - Viktoria Aschaffenburg 2-4
Freiburger FC - ASV Cham 5-1
Karlsruher FV - Freiburger FC 3-2

Abschlußtabelle:
 

Platz Mannschaft Sp. Tore D Punkte
1. TSV 1860 München 34 90-37 53 53-15
2. Viktoria Aschaffenburg  (A) 34 113-41 72 50-18
3. TSG Ulm 1846 34 72-61 11 42-26
4. FC Bayern Hof 34 71-59 12 39-29
5. 1. FC Pforzheim 34 59-50 9 39-29
6. TSV Straubing 34 63-55 8 35-33
7. FC Singen 04 34 51-53 -2 34-34
8. SV Waldhof Mannheim  (A) 34 52-57 -5 33-35
9. VfL Neustadt  (N) 34 56-79 -23 32-36
10. FC Hanau 93 34 52-66 -14 31-37
11. Freiburger FC 34 73-67 6 30-38
12. SV Darmstadt 98 34 64-68 -4 30-38
13. Karlsruher FV 34 56-71 -15 30-38
14 SV  Wiesbaden 34 49-59 -10 29-39
15. ASV Cham 34 54-69 -15 29-39
16. 1. FC Bamberg 34 68-85 -17 28-40
17. Spvgg. Weiden  (N) 34 57-80 -23 26-42
18. ASV Durlach 34 49-92 -43 22-46

Weiter zur nächsten Saison (1955/56)

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail