*
Menu
Faber_Hanns_Block

Buffy_Block

Armbrust_Block

Saison 1953/54 - Zweite Oberliga Süd

In der Sonderschrift - FFC 1945 bis 1956 - stand über die anstehende Saison u. a. folgendes geschrieben:

Unter einem wenig günstigen Vorzeichen stand der Beginn der Spielzeit 1953/54. Am 2. August hatte der FFC mit Phönix Ludwigshafen einen Vertreter der Südwest-Oberliga zur Saisoneröffnung zu Gast und gewann mit 4:2. Wohl niemand dachte an diesem Sonntag-Nachmittag daran, daß das nächste Spiel vor den Trümmerresten unserer Tribüne stattfinden würde. In den frühen Morgenstunden des
4. August loderte die Brandfackel über dem Stadion und in kurzer Zeit war der Holzbau ein Raub der Flammen geworden. Mit ihm wurde auch die gesamte Einrichtung der Gaststätte zerstört und sämtliche Sportgegenstände vernichtet. Auch der Meisterwimpel des Jahres 1907, eines der wenigen Erinnerungsstücke, das dem FFC die Bombennacht von 1944 gelassen hatte, fiel dem Feuer zum Opfer.

Die Bilanz diese Spieljahres war im wahrsten Sinne des Wortes ausgeglichen: 14 gewonnenen standen 14 verlorene Spiele gegenüber bei sechs Unentschieden, das Torverhältnis lautete 67:67 und auch bei den Punkten war mit 34:34 Gleichstand erreicht. Mit dem achten Platz war die Mannschaft etwas schlechter als im Vorjahre, gehörte aber immer noch zur ersten Hälfte der Tabelle.
Klarer und deutlicher hatten nie zuvor Schwaben Augsburg und Reutlingen den Aufstieg geschafft; mit jeweils elf Punkten standen sie vor dem dritten, Bayern Hof, und der Abstand zu den folgenden vier Mannschaften betrug sogar 17 Punkte. Wenn die Mannschaft auch konstant geblieben war, so hatte sie aber leider keinen Fortschritt zu verzeichnen.

Für den Rest der Spielzeit, vom 21. März ab mußten die Spiele bis zum Abschluß der Saison im Universitätsstadion durchgeführt werden, da der Bau der neuen Tribüne im FFC-Stadion eine Unterbringung der Zuschauer ohne Gefahr nicht mehr zuließ.

Noch während der laufenden Spielzeit kam als neuer hauptberuflicher Trainer Hans Wendlandt nach Freiburg, um Hans Büchner, der durch seinen Beruf und seine Vereinsfunktionen überbeansprucht war, zu entlasten. Bis zum Ende der Spielzeit leitete er gemeinschaftlich mit Hans Büchner den Übungsbetrieb, um dann zu Beginn des neuen Spieljahres selbstständig zu übernehmen.


Spieleraufgebot:

Torhüter:
Ernest Adolph; Heinz Fralopp (Neuzugang VfV Hildesheim); Steinmann (eihene Reihen)

Feldspieler:
Hans Roggow; Theo Ketterer; Hans Fangmann; Hans Faber; Wolfgang Schmitz; Paul Lehmann; Heinz Flöhl; Hans Biermann;
Hans Diehl; Gerhard Bechtel; Robert Scherer; Karl-Heinz Herr; Hans Piwon; Hans Schimmelpfennig; Edgar Heilbrunner;
Walter Hammel (Neuzugang, FC Singen 04); Fischer (Neuzugang, SV Schopfheim)


Trainer:

Hans  Büchner

Ergebnisse:
 

Vorrunde
Freiburger FC - TSV 1860 München 3-3
ASV Durlach - Freiburger FC 2-2
Freiburger FC - SV Darmstadt 98 2-2
TSG Ulm - Freiburger FC 0-1
FC Pforzheim - Freiburger FC 5-1
Freiburger FC - Union Böckingen 4-0
Freiburger FC - TSV Straubing 1-2
FC Bamberg - Freiburger FC 1-2
Freiburger FC - Schwaben Augsburg 0-1
Wacker München - Freiburger FC 1-2
Freiburger FC - SSV Reutlingen 2-2
SV Wiesbaden - Freiburger FC 3-2
Freiburger FC - FC Singen 04 3-1
Freiburger FC - FC Bayern Hof 2-0
FC Hanau 93 - Freiburger FC 2-1
Freiburger FC - Karlsruher FV 4-3
ASV Cham - Freiburger FC 4-1
Rückrunde
TSV 1860 München - Freiburger FC 5-2  Spielszene
Freiburger FC - ASV Durlach 2-0
SV Darmstadt 98 - Freiburger FC 4-2
Freiburger FC - TSG Ulm 2-1
Freiburger FC - FC Pforzheim 4-5
Union Böckingen - Freiburger FC 2-2
TSV Straubing - Freiburger FC 4-1
Freiburger FC - FC Bamberg 0-1
Schwaben Augsburg - Freiburger FC 2-0  Spielbericht
Freiburger FC - Wacker München 5-0
SSV Reutlingen - Freiburger FC 2-0
Freiburger FC - SV Wiesbaden 3-2
FC Singen 04 - Freiburger FC 4-2  Spielbericht
FC Bayern Hof - Freiburger FC 2-2
Freiburger FC - FC Hanau 93 4-0  Spielbericht
Karlsruher FV - Freiburger FC 0-1
Freiburger FC - ASV Cham 2-1

Abschlußtabelle:
 

Platz Mannschaft Sp. Tore D Punkte
1. Schwaben Augsburg 34 80-24 56 52-16
2. SSV Reutlingen 34 89-37 53 52-16
3. FC Bayern Hof 34 79-48 31 41-27
4. TSV 1860 München  (A) 34 67-51 16 35-33
5. Karlsruher FV 34 69-58 11 35-33
6. SV Darmstadt 98 34 69-59 10 35-33
7. FC Singen 04 34 69-72 -3 35-33
8. Freiburger FC 34 67-67 0 34-34
9. TSG Ulm 1846  (A) 34 63-63 0 33-35
10. ASV Durlach 34 63-61 2 32-36
11. 1. FC Pforzheim 34 62-67 -5 32-36
12. 1. FC Bamberg 34 51-62 -11 32-36
13. TSV Straubing 34 47-56 -9 31-37
14 SV  Wiesbaden 34 42-53 -11 30-38
15. ASV Cham 34 39-53 -14 29-39
16. FC Hanau 93  (N) 34 45-78 -32 29-39
17. Union Böckingen 34 39-73 -34 27-41
18. Wacker München  (N) 34 43-101 -58 18-50

Presseberichte:
 

Freiburger FC  -  Stuttgarter Kickers  2-1 (1-0) Freundschaftsspiel Spielbericht

Weiter zur nächsten Saison (1954/55)

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail